• +49 8504 9546-0
  • |

AUSBILDUNG

EINE BERUFLICHE ZUKUNFT BEI pumpenpauli®

Folgende Berufe werden bei uns ausgebildet:

Einzelhandelskauffrau/-mann

oder

Kaufmann/-frau für Büromanagement

 

Grundvoraussetzung:

 Abgeschlossene Schulausbildung

 

SO BILDEN WIR DICH AUS:

 Hochmoderner Qualitätsstandard
 Ausbildung in Betrieb und Berufsschule
 Grundlegende und Spezifische Ausbildung auf neuestem Stand in Betrieb, Beschaffung, Lagerung, Absatz, Personalwesen und Rechnungswesen
 Ausbildungsdauer: 3 Jahre
 Abschlussprüfung im staatlich anerkannten Ausbildungsberuf durch die IHK Niederbayern

Elektroniker/-in, Fachrichtung Energie + Gebäudetechnik

Du lernst, Systeme der Energieversorgung und Gebäudetechnik zu entwerfen. Aber auch das Installieren von Antriebs-, Schalt-, Steuer- und Regeleinrichtungen steht auf dem Programm. Hinzu kommt eine energiegeladene Mischung: dezentrale Energieversorgungsanlagen und Ersatzstrom-Versorgungsanlagen sind Dein Metier. Du beherrschst aber auch die gesamte Technik rund um Motoren und Antriebstechnik.

 

SO BILDEN WIR DICH AUS:

 Hochmoderner Qualitätsstandard
 Ausbildung in Betrieb, Berufsschule und überbetrieblich
 1 Jahr elektrotechnische Grundbildung, danach praxisorientierte Ausbildung auf dem neuesten Stand der Technik, einschl. Qualitätsmanagement und Umweltschutz
 Ausbildungsdauer: 3 1/2 Jahre
 Abschluss: Gesellenprüfung

Auszeichnungen und Veranstaltungen für unsere Auszubildenden

Ausbildung mit Traumnote 1

Kerstin Traumnote 1

Ehrung der besten Azubis Sommer 2014 in der IHK Passau. Mit der Traumnote 1 schloss unsere ehemalige Auszubildende Kerstin ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau ab. Eine herausragende Leistung auf die man stolz sein kann! Herzlichen Glückwunsch!

Girls´Day 2016 - Rückschau

5 Mädl´s schnupperten in den Bereichen vom Elektriker und Metaller rein. 

Nach einem Betriebsrundgang erhielten die Mädchen einen Einblick in die Ausbildungsmöglichkeiten der Firma.

Als Erstes ging es in die Pumpwerkstatt. Hier wurden ihnen die unterschiedlichsten Arten der Pumpen gezeigt und erklärt. Danach wurde ein Funktions- und Testlauf am Prüfstand durchgeführt. Auch das Zerlegen und die Fehlerfeststellung defekter Pumpen, sowie die Fehlerbehebung und der Zusammenbau durften die Mädel´s, unter Anweisung, selbst durchführen.

Sie bauten eine Wasserversorgungsleitung (mit Abdichten der Fittinge) unter Verwendung verschiedener Dichtmittel, selbst zusammen. Nachdem wurde auch die Funktions- und Dichtheitsprüfung der Wasserleitung von Ihnen durchgeführt.

In der Elektrowerkstatt wurden bereits Schalttafeln für praktisches Arbeiten vorbereitet: Hier durften sie verdrahten und verklemmen. Dies ging bei den Mädel's ganz flux.

Bei einer Lüfternachlaufsteuerung für Toilettenlüfter verdrahteten sie zwei Lichtschalter und eine Leuchte.

In der Metallwerkstatt fertigten sie unter fachlicher Anleitung eine VA-Platte an. Hier wurde das handwerkliche Geschick der Mädchen sehr gefragt. Folgende Schritte mussten dazu durchgeführt werden:

> Bohren auf einer konventionellen Fräse

> Fasen (Vorbereitung für Gewindeschnitt)

> Gewinde herstellen (maschinell und per Hand)

Das fertige Produkt mit Gravur kann als Schlüsselbrett oder Kleiderhaken verwendet werden.

Sichtlich stolz auf die eigene Handwerksarbeit, wollten alle ohne Ausnahme ihre Musterstücke mit nach Hause nehmen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden die Mädchen wieder verabschiedet.

Auszeichnung Nadine Kölbl

Auszeichnung Nadine Kölbl

Besser geht's nicht: Nadine Kölbl aus Tittling ist nicht nur Deutschlands beste Kauffrau im Einzelhandel. Sie hat auch ihre Abschlussprüfung im Juli 2011 vor der IHK Niederbayern mit hundert von hundert möglichen Punkten abgeschlossen.

Gelernt hat die 20-Jährige ihren Beruf bei der Pumpentechnik und Elektro Pauli GmbH in Witzmannsberg. Ein reiner Bürojob im stillen Kämmerlein wäre nichts für sie gewesen: "Ich wollte nicht nur alleine vor mich hinarbeiten, sondern irgendwas mit Menschen machen", erklärt Kölbl.

Genau das hat sie in ihrem Beruf gefunden. Für ihr herausragendes Prüfungsergebnis musste sie dennoch hart arbeiten: "Ich habe schon viel gelernt, aber auch tolle Unterstützung im Betrieb und von meiner Chefin bekommen", so Kölbl. Eine Portion Glück sei aber auch dabei gewesen.

Quelle: IHK Niederbayern
Foto: Jens Schicke

Unsere Qualifikation für Deine Zukunft:

Back to Top